Handlungskonzept PLuS

Gemeinsam mit dem ausbildungsverbund eckernförde (aves) und der AWO Gettorf führt die isfa das Handlungskonzept PLuS (Praxis, Lebensplanung und Schule) im Kreis Rendsburg-Eckernförde an allgemeinbildenden Schulen und Berufsbildungszentren durch.

 

Ziele sind die Förderung der Ausbildungs- und Beschäftigungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler, eine Verringerung von Schulabgängen ohne ersten allgemeinbildenden Schulabschluss und die Steigerung direkter Eintritte in Ausbildungsverhältnisse.

 

Das Handlungskonzept PLuS ist Teil des Landesprogramms Arbeit und wird gefördert durch die Europäische Union, den Europäischen Sozialfond (ESF) sowie durch das Land Schleswig-Holstein.

Aktuelles

35 Jahre isfa!

 

1980 wurde die isfa als gemeinnütziger Verein zur Förderung beruflicher und gesellschaftlicher Integration in Kiel gegründet.

 

Seit dieser Zeit hat sich das Gesicht der isfa ebenso gewandelt, wie sich ihre Aufgaben entwickelt haben.

 

Geblieben ist bis heute der Grundsatz der Verknüpfung von Bildung mit gesell-schaftlichen Zielen: Integration durch Qualifikation.

Kontakt

Sie erreichen unsere Zentrale unter:

 

isfa

Lange Reihe 10-12

24103 Kiel

Tel. 0431-987006

 

Weitere Adressen und Telefonnummern finden Sie auf unseren Standortseiten.

 

Nutzen Sie bitte auch unser Kontaktformular.